[ mD-Jugend - Saisonbericht 2016/17 ] Final Four - E-Jugend 2017 ] Kinder und Jugend - Saisonbericht 2015/16 ] C-Jugend - Saisonbericht 2015/16 ] D-Jugend - Saisonbericht 2015/16 ] D-Jugend - Halbzeitbericht 2015 ] C-Jugend - Hansecup 2016 ] C-Jugend - Novemberbericht 2015 ] Gemischte E-Jugend 2014/2015 ] Männliche D-Jugend 2014/2015 ] C Jugend in Radebeul 2015 ] Männliche C-Jugend 2012/2013 ] Männliche D-Jugend 2012/2013 ] Minis 2013/2014 ] Minis 2012/2013 ] 2007/2008 ] Hohenmölsen 21.10.07 ] 2006/2007 ] 2005/2006 ] 14. Kinder- und Jugendsportspiele 2007 ]
 
^^ ] >> ]    mD-Jugend - Saisonbericht 2016/17
   

 
Saisonbericht männl. D-Jugend 2016/17

Dies war unsere zweite Saison in der D-Jugend und die „Ausreden“ der letzten zählten nicht mehr. Da war es ja so, dass wir vom Alter der Spieler her eine recht junge Mannschaft waren und teilweise gegen größere Jungs spielten, die einfach mehr Erfahrungen hatten. Nun waren wir mit den Jahrgängen 2004/2005 genau dort, wo wir spielen sollten und auch die anderen Mannschaften vergleichbar aufgestellt waren. Dementsprechend waren die Ziele dieses Mal auch höher gesteckt und alle gingen optimistischer in die neue Saison. Leider mussten wir gleich zum Start vier Niederlagen am Stück hinnehmen, unter anderem auch eine ziemlich deutliche mit 11:43 gegen Neudorf/Döbeln. Man sah, dass noch viel Arbeit auf uns zukam. Das Zusammenspiel mit allen Positionen passte teilweise überhaupt nicht. Und natürlich zog dies auch wieder die Stimmung nach unten. Die Jungs gaben auch bei einem frühzeitigen Rückstand gleich auf und „moserten“ übereinander, anstatt miteinander für einen, noch machbaren, Sieg zu kämpfen. Erst am 22.10., im fünften Spiel, konnte man gegen Weißenborn den ersten Sieg erkämpfen. Die Jungs merkten, dass man doch gewinnen kann. Ab dann lief vieles besser. In der Vorrunde konnten wir danach noch einige Siege erringen und die Niederlagen, die dann doch noch kamen, steckte man besser weg. Die Jungs lernten einige taktische Spielzüge anzuwenden und das gesamte Miteinander klappte viel besser als zu Beginn. Im Endeffekt erreichte wir den 6. Platz unserer Staffel und kamen so in die Pokalrunde. Hier spielten wir gegen die letzten 4 Mannschaften der anderen Staffel. Und die Pokalrunde gehörte uns! Alle 8 Spiele wurden eindeutig und teilweise haushoch gewonnen. Beim Spiel gegen Geringswalde, zum Beispiel, war das Einzige, was die Jungs störte, dass sie „nur“ 39 Tore warfen und nicht die 40 voll gemacht haben. Da auch die Abwehr besser funktionierte, können wir auf ein sensationelles Torverhältnis von 322:162 mehr als nur stolz sein. Dass wird trotz allem nicht Pokalsieger geworden sind, lag daran, dass die Spiele aus der Vorrunde gegen die Gegner, die sich mit in der Pokalrunde befanden, eingerechnet wurden. Und da waren nun einmal auch 3 Niederlagen mit dabei, die nicht mehr aufzuholen waren. Aber zu unserem letzten Heimspiel, konnten die Jungs stolz ihre hoch verdiente Silbermedaille entgegen nehmen und sich feiern lassen. Eines der größten Erfolge der letzten Saison ist jedoch, dass die Jungs gelernt haben als Mannschaft zu funktionieren und sich auch mal gegenseitig zu unterstützen. Da dies was ist, was uns mit am Wichtigsten ist und worauf wir sehr stolz sind, hat jeder zum Saisonabschluss ein T-Shirt mit der Aufschrift „Teamgeist“ bekommen, um dies auch mit in die Zukunft zu nehmen.

Ein großes Problem diese Saison war, dass uns einige Spieler verlassen hatten aus verschiedenen Gründen. Somit hatten wir teilweise nur noch 10 Spieler auf dem Papier, von denen ja auch nicht immer jeder zum Spiel kommen kann. Es war immer eine Herausforderung die Spiele mit einer kompletten Mannschaft am Wochenende zu bestreiten. Ein großes Lob und Dankeschön hier an alle Spieler und Eltern. In der gesamten Saison gab es nur 2 Spiele, bei denen wir nur mit 6 Spielern antreten konnten.

Gefreut haben wir uns, dass wir endlich eine zweite Trainingszeit in einer großen Halle bekommen haben. Diese wurde intensiv dafür genutzt, Spielzüge zu trainieren und Spielpraxis zu sammeln. Dazu haben wir aller zwei Wochen auch die Mädchen der D-Jugend eingeladen, damit beide Mannschaften mehr Trainingszeit haben und beide beim Spiel gegeneinander lernen konnten. Außerdem wurden wir diese Saison von Max und Jonas unterstützt. Beide spielen in der B-Jugend und können somit den Jungs viel zeigen, wohin der Weg mal gehen sollte. Sie bringen viele eigene Ideen ins Training ein und vor allem Max’s „Ciabatta“-Krafttraining lässt alle regelmäßig stöhnen. Wir hoffen, dass sie auch in der nächsten Saison uns weiter unterstützen werden.

Nächste Saison starten wir als zweite Mannschaft der Spielvereinigung Chemnitz Rottluff/Lok in die C-Jugend. Alle Jungs werden uns dabei begleiten. Uns ist es wichtig, die Mannschaft so wie sie ist, zu erhalten. Wir wissen, dass dann wieder neue Herausforderungen auf uns warten, die wir meistern müssen.

Ein herzliches Dankeschön an alle für eine schöne Saison 2016/17. An die Jungs für ihre Einsatz- und Lernbereitschaft und ihren Ehrgeiz. An alle Eltern und Omas und Opas für Taxidienste und Wochenenden nach Handballspielen planen. Ein besonderes Dankeschön geht wieder an unseren „VIP“-Opa, der auch diese Saison wieder bei fast jedem Spiel anwesend war und für uns gefilmt hat.

Peter Graßmann / Kathi Seyferth


 

Home www.handball-chemnitz.de Datenschutzerklärung - Impressum